Forum für die kritische Würdigung
Forum for critical appreciation
Forum pour une appréciation critique
Foro de apreciación critíca
Aktuelle Zeit: Di 26. Sep 2017, 01:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Life in Soil
BeitragVerfasst: Di 31. Jul 2012, 21:51 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1208
Life in Soil.txt


Im Herbst wird die Übersetzung von "Das Leben im Ackerboden" in Angriff genommem.
Leider ist die bisherige englisch muttersprachliche Korrekturleserin abhanden gekommen.
Nun ja, dann muß die Welt eben mit meiner Rohübersetzung vorlieb nehmen.

Zur Vorbereitung habe ich mal einige Online- und Offline Übersetzungsprogramme ausprobiert:


Das Leben im Ackerboden

Echter Rohhumus stellt sich in der Natur ein, wo die Heide wuchert und der Fichtenwald seinen Schatten breitet; auch an moorigen Stellen bleibt der Boden sauer und roh. Mull dagegen kennzeichnet den Buchenwald; auch unter Eichen, im Auwald, unter der blumigen Wiese, im Ackerfeld muß der Boden mulmig sein. Im Rohhumusboden überwiegen die Humussäuren, und ihr Anzeiger ist das massenhafte Vorkommen des schokoladebraunen Bodenpilzes Cladosponum humifacines. Ich habe im bayrischen Hochgebirge Urwaldböden untersucht, in denen das Cladosponum dicke wollige Polster bildete, von denen man Hände voll sammeln konnte. Alle Kulturpflanzen meiden diesen Boden, und auch der Förster fürchtet ihn, denn der Boden wird auf die Dauer außer Fichte, Kiefern und Heidekraut nichts hervorbringen. Damit er sich allmählich in eine milde, neutrale Bodenbeschaffenheit umwandle, dazu gehört der reiche Tiergarten der Kleintierwelt, und es wird eine Zeit kommen, wo wir durch biologische Besiedelung die Verbesserung der Rohhumusböden noch ganz anders in die Hand bekommen werden als heute, wo sich der Mensch aufopfert und selbst den Zerkleinerer und Durchschaufler spielt, um das Cladosponum zu vertreiben.


The life in the plow land

The life in the Soil

Life in Soil

Genuine raw humus adjusts itself in nature, where the heath rampantly grows and the spruce forest spreads its shade; also in moorigen places the soil remains sour and raw. Garbage against it marks the beech forest; also under oaks, in the Auwald, under the blumigen meadow, in the field field the soil must be mulmig. In the raw humus soil the humus acids outweigh, and their indicator is the massive occurrence of the chocolate-brown soil mushroom Cladosponum of humifacines. I in the Bavarian high mountains jungle soils examined, in which the Cladosponum formed thick wollige pads, from which one hands fully collect could. All cultivated plants avoid this soil, and also the Förster is afraid it, because the soil will in the long run bring nothing out except spruce, Kiefern and heath herb. So that it gradually into a mild, neutral ground condition am converted, in addition the rich zoo of the small animal world, and a time will come, where we will get the improvement of the raw humus soils by biological settling still completely differently into the hand than today, where humans up-sacrifice themselves and play even the Zerkleinerer and Durchschaufler, belongs in order the Cladosponum to drive out.


Code:
D          Echter Rohhumus stellt sich in der Natur ein, wo die Heide wuchert und der Fichtenwald seinen Schatten breitet; auch an moorigen Stellen bleibt der Boden sauer und roh.

Hexaglot   Genuine raw humus adjusts itself in nature, where the heath rampantly grows and the spruce forest spreads its shade; also in moorigen places the soil remains sour and raw.

Google     Real mor arises in nature, where the rampant spread of heath and pine forest's shade, even on marshy places the ground is sour and raw.

Prompt     Real raw humus appears in the nature, where the moor grows rampant and the spruce forest spreads his shade; also at moorigen places the ground remains sour and raw.

Prompt 9   Real raw humus appears in the nature, where the moor grows rampant and the spruce forest spreads his shade; also at moorigen places the ground remains sour and raw.

Bing       Real raw humus adjusts in nature, where the Heath proliferates and the pine forest spread its shadow; peat places, the ground remains angry and raw.

BabelFish  Real mor arises in nature, where the rampant spread of heath and pine forest's shade, even on marshy places the ground is sour and raw.

Winfried   Real raw humus arises in nature .. (soon to be translated)

Native EN  void


Mull dagegen kennzeichnet den Buchenwald; auch unter Eichen, im Auwald, unter der blumigen Wiese, im Ackerfeld muß der Boden mulmig sein.

Garbage against it marks the beech forest; also under oaks, in the Auwald, under the blumigen meadow, in the field field the soil must be mulmig.


Im Rohhumusboden überwiegen die Humussäuren, und ihr Anzeiger ist das massenhafte Vorkommen des schokoladebraunen Bodenpilzes Cladosponum humifacines.

In the raw humus soil the humus acids outweigh, and their indicator is the massive occurrence of the chocolate-brown soil mushroom Cladosponum of humifacines.


Ich habe im bayrischen Hochgebirge Urwaldböden untersucht, in denen das Cladosponum dicke wollige Polster bildete, von denen man Hände voll sammeln konnte.

I in the Bavarian high mountains jungle soils examined, in which the Cladosponum formed thick wollige pads, from which one hands fully collect could.


Alle Kulturpflanzen meiden diesen Boden, und auch der Förster fürchtet ihn, denn der Boden wird auf die Dauer außer Fichte, Kiefern und Heidekraut nichts hervorbringen.

All cultivated plants avoid this soil, and also the Förster is afraid it, because the soil will in the long run bring nothing out except spruce, Kiefern and heath herb.


Damit er sich allmählich in eine milde, neutrale Bodenbeschaffenheit umwandle, dazu gehört der reiche Tiergarten der Kleintierwelt, und es wird eine Zeit kommen, wo wir durch biologische Besiedelung die Verbesserung der Rohhumusböden noch ganz anders in die Hand bekommen werden als heute, wo sich der Mensch aufopfert und selbst den Zerkleinerer und Durchschaufler spielt, um das Cladosponum zu vertreiben.

So that it gradually into a mild, neutral ground condition am converted, in addition the rich zoo of the small animal world, and a time will come, where we will get the improvement of the raw humus soils by biological settling still completely differently into the hand than today, where humans up-sacrifice themselves and play even the Zerkleinerer and Durchschaufler, belongs in order the Cladosponum to drive out.


".. und es wird eine Zeit kommen .."

Na, da hat er wohl einen Traum gehabt.
Ich sehe nicht, daß die Zeit schon gekommen ist.
Auch als ich vor kurzem wieder mal in Dinkelsbühl war und vor dem Haus mit seinem ehemaligen Arbeitszimmer stand, hab ich auf meine Frage, ob die Zeit schon gekommen ist, keine Antwort erhalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Life in Soil
BeitragVerfasst: Do 23. Mär 2017, 16:27 
Offline

Registriert: Do 9. Mär 2017, 15:20
Beiträge: 4
Bist du hier noch mit weitergekommen? Ich bin zwar keine englisch-Muttersprachlerin, aber einige Wörter kann ich schon soweit korrigieren, dass es für englischsprachige lesbar wird.

Beispiel:
moorig = boggy
blumig = flowering

Fehler in Rechtschreibung und Grammatik bitte übersehen, denn ich schreibe schon seit über 20 Jahren nur äusserst selten Deutsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Life in Soil
BeitragVerfasst: Fr 24. Mär 2017, 21:19 
Offline

Registriert: So 19. Feb 2017, 21:11
Beiträge: 2
Ist das Übersetzungsprojekt noch aktiv?

Ich habe mir mal die Mühe gemacht einen kurzen Teil zu übersetzen. Ich bin zwar kein Muttersprachler, aber ich habe schon ein Buch aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und hatte gerade etwas Zeit.

Mein Vorschlag wäre folgender:

Das Leben im Ackerboden
Life within farmland

Echter Rohhumus stellt sich in der Natur ein,
Genuine raw humus appears in nature
wo die Heide wuchert und der Fichtenwald seinen Schatten breitet;
where heathland proliferates and spruce forest spreads its shade;
auch an moorigen Stellen bleibt der Boden sauer und roh.
on boggy spots soil remains acidic and raw.
Mull dagegen kennzeichnet den Buchenwald;
Mull in contrast constitutes the beech grove;
auch unter Eichen,
under oak trees,
im Auwald,
in the alluvial forest (=”Schwemm”wald) oder riparian forest (=Auwald/Pflanzengemeinschaft entlang Gewässern auch “lowland forest” oder “floodplain forest” wenn Überschwemmungsgebiet)
unter der blumigen Wiese, im Ackerfeld muß der Boden mulmig sein.
below the flowery meadow, within farmland, the soil must be … (ich konnte kein Adjektiv zum englischen Substantiv “mull” finden)
Im Rohhumusboden überwiegen die Humussäuren,
In raw humus soil humic acids prevail
und ihr Anzeiger ist das massenhafte Vorkommen des schokoladebraunen Bodenpilzes Cladosponum humifacines.
their indicator is the plentiful occurrence of the chocolate brown soil fungi Cladosponum humifacines.
Ich habe im bayrischen Hochgebirge Urwaldböden untersucht,
I examined primeval forest soil from the Bavarian high mountains,
in denen das Cladosponum dicke wollige Polster bildete,
wherein Cladosponum built up thick cottony cushions
von denen man Hände voll sammeln konnte.
of which hands full could have been collected.

Falls das Projekt noch weiterhin verfolgt werden soll und es gewünscht ist, könnte ich versuchen, etwas weiter daran zu arbeiten.

Mit besten Grüßen, Victor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Life in Soil
BeitragVerfasst: So 26. Mär 2017, 18:02 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1208
Hallo Victor!

Da wird ja überraschenderweise versucht, Tote wieder zum Leben zu erwecken.

Der Birgit habe ich geschrieben:

"Life in Soil": Zum Thema Übersetzung gibt es leider keine Aktivitäten mehr. Schon Albert Einstein ist daran gescheitert, wie man im Forum lesen kann. Nur das "VII. Kapitel, Wie kann der Mensch dem Humusschwund endgültig abhelfen?" aus "Die Letzte Chance. Für eine Zukunft ohne Not" von Annie Francé-Harrar ist übersetzt und muß von mir noch als Pdf-Datei zusammengefaßt werden.

Das Leben im Ackerboden ist ja das einzige Buch, das Francé dem Humus gewidmet hat. Insofern ist es sehr wichtig - und zum Übersetzen nur ein "kleines" Buch.

Allerdings habe ich nach etlichen Jahren Korrespondenz mit der englischsprachigen Fachwelt und Praktikern nicht den Eindruck, daß die wirklich etwas von den Erkenntnissen der Francé wissen wollen - oder sogar begreifen worum es geht.

Jeder kann sich an einer Übersetzung oder Teilen davon versuchen, er darf allerdings nicht erwarten, daß seine Arbeit mit Ungeduld und Jubel erwartet wird. Viele haben sich angeboten, noch mehr sind wieder gegangen.

Dein Motto sei: Lasset alle Hoffnung fahren; im Schweiße Deines Angesichts; der Dank des Vaterlandes ..

Lohn/Lob für Deine Mühe wirst Du nicht erwarten können.
Deine eigene Überzeugung wird Dir Anerkennung genug sein müssen.

Noch sind die Erkenntnisse der Francé und insbesondere seine Denkweise/Methode nicht Allgemeingut bei den entsprechenden "Adressaten/Zielgruppen" und solange ist eine Verbreitung der Schriften auch in englischer Sprache dringend vonnöten.

Wenn Du es Dir es unter diesen Umständen also zumuten willst ..
Es genügen ja auch Teile, ein andererer wird eines Tages weitermachen.

Winfried



Edit:

To whom it may concern ..

Man kann viele Werke der Francé wichtig halten für eine Übersetzung. Wenn es um Mikroorganismen, Humus und Fruchtbarkeit geht sind es:

Humus Bodenleben und Fruchtbarkeit; Annie Francé-Harrar
fachlich aus den heutigen Stand der Wissenschaft gebracht worden sind durch Fr. Dr.Ines Fritz, Universität für Bodenkultur, BOKU, Wienfachlich aus den heutigen Stand der Wissenschaft gebracht worden sind durch Fr. Dr.Ines Fritz, Universität für Bodenkultur, BOKU, Wien
Professionelle Übersetzung lt. Angebot 12.000 Euro, Zeit 6 Wochen

Die Letzte Chance. Für eine Zukunft ohne Not" von Annie Francé-Harrar
Professionelle Übersetzung lt. Angebot 32.000 Euro, Zeit 8 Monate

Für die 50 Seiten des "VII. Kapitel, Wie kann der Mensch dem Humusschwund endgültig abhelfen?" aus "Die Letzte Chance. Für eine Zukunft ohne Not" habe ich zusammen mit einer Amerikanerin 2 Jahre und viiiel Diskussion um die Fachbegriffe und den sprachlichen Stil gebraucht. (wird demnächst/irgenwann als Pdf zur Verfügung sein)

Um den besonderen Sprachstil (Das betrifft Form und emotionale Ansprache des Lesers) der Francé ins Englische zu bringen braucht es einen professionellen Englisch mutterprachlichen Übersetzer.

Nach meinen bisherigen Erfahrungen und inhaltlichen Kenntnissen der Sache um die es geht, kann man viel lockerer übersetzen, wenn man nur die rein sachliche Information ins Englische rüberbringen will. Auch der Textumfang verkürzt sich dann um 70%.

Weitere kürzere Texte, die elementar sind:

Das Leben im Ackerboden; Raoul Francé

Leben wird aus dem Stein; Annie Francé-Harrar
fachlich aus den heutigen Stand der Wissenschaft gebracht worden sind durch Fr. Dr.Ines Fritz, Universität für Bodenkultur, BOKU, Wien


Die Übersetzung:
Annie Francé-Harrar; Humus. Life in the soil and fertility,
Extract from: "INTRODUCTION", P. 7- 11
viewtopic.php?f=32&t=220
durch eine professionelle Übersetzerin hat 350 Euro gekostet.

Nur zur Information ..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de