Forum für die kritische Würdigung
Forum for critical appreciation
Forum pour une appréciation critique
Foro de apreciación critíca
Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 09:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Humusgewinnungsanlage
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 20:46 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1212
Humusgewinnungsanlage

Aufgemerkt - wie Pelzig sagen würde:

Hier geht es um eine HUMUSgewinnungsanlage - NICHT um eine KOMPOSTierungsanlage !!!

Wie schon an anderen Stellen geschrieben:

Annie's Methode der Bodenbelebung und Erhaltung der Fruchtbarkeit ist die Ausbringung von Humus !

Siehe auch hier:
http://www.france-harrar.de/forum/viewtopic.php?p=945&sid=406ebcf90d80fec47e6ebdc079dffc95&sid=c86ca1208f11c315a0fc836a0639e806#p945

(Übrigens: Jean Pain, Ein anderer Garten, machts ebenso - obwohl er wohl von France nichts wußte.
Er macht seinen Humus IM und VOM Wald !!!
OHNE zusätzliche Mikros.
Wahrscheinlich weil er direkt mit dem Wald arbeitet, dem einzigen vollkommenen Humusproduzenten.
Aber das ist ein anderes spannendes Thema)

Offensichtlich bevorzugt Annie eine vom Feld / Gartenbeet getrennte und konzentrierte Aufbereitung der organischen Materialien zu Humus.

Warum ?

Weil der Humus ein vollständiges Bodenleben und alle Nährstoffe zur direkten Aufnahme durch die Pflanze enthält sowie eine ideale Bodenstruktur aufweist.

Da kann die Pflanze sofort loslegen.

(Die Frage der Bodenbedeckung mit Gründüngungspflanzen und des Mulchens ist noch mal getrennt zu behandeln.)

Zur gesicherten Überführung der organischen und mineralischen Materialien aus der Kompostierungsphase in echten Humus verwendet sie 3+1 Sorten von Mikroorganismen:

1.) ABbauer (Beschleuniger): "Saprofil"
Enthält die "Zelluloseaufschließer" zur Beschleunigung des Abbaus.

2.) AUFbauer (aus Mineralien): „Petrofil"
Enthält die "Lithobionten" zur Einbeziehung der Mineralien in den organischen Kreislauf.

3.) AUFbauer (aus organischem Material): "Edaphon" = "Edafil" (in Europa)
Enthält alle die dem Edaphon zugehörigen Organismengruppen in enzystierter Form.
Diese Aufbauorganismen sind in einer natürlichen Biozönose in einem guten Boden vorhandenen und stehen in einem ganz bestimmten quantitavien Verhältnis zueinander.

Dem Edaphon zugehörige Organismengruppen:
- AUFbauer des organischen Materials
- AUFbauer der Mineralien (wie in "Petrofil") auch enthalten ?
- ABbauer auch enthalten ? Sind doch auch im Edaphon, oder ?

4.) ABbauer (von im Wasser vorhandenen organischen Material): "Saprodon"
Enthält eine besonders aktive Biozönose von Organismen nach dem natürlichen Beispiel des bekannten Prozesses der Selbstreinigung verschmutzter, fauliger Wässer.
Biologische Klärung durch „Einsaat" einer besonders aktiven Biozönose von Organismen, die Eiweiße, Fette, Zucker, Zellulosen, Pektine, aromatische Stoffe und Alkaloide aufschließen und humifizieren.

aufschließen = ABbauen
humifizieren = AUFbauen (?)

Im einzelnen sollen die Mikroorganismen den Abbau, Umbau und Aufbau der organischen Materialien zu Humus beschleunigen und Mineralien in den organischen Kreislauf einbeziehen.


Abgrenzung „Edaphon" - „Petrofil"

„Edaphon"
Enthält alle dem Edaphon zugehörigen Organismengruppen in enzystierter Form und ist bestimmt für Böden, die zwar genügend organische Substanz besitzen, aber in ihrer Mikroflora gestört und verarmt sind.

„Petrofil"
Enthält Lithobionten, die bei degenerierten, in ihrer Struktur zerstörten Böden, deren organische Substanz vermehrt mit Hilfe von Organismen, die imstande sind, das vorhandene mineralische Übermaß umzusetzen in organische Substanz und ist eine spezielle Form von "Edaphon".


Woher kriegen wir die Mikroorganismen ?

Obwohl wir zwar eifrig an der theoretischen und praktischen Rekonstruktion der Impfziegel arbeiten
wird es doch noch eine unbestimmte Zeit dauern bis sie wiedergeboren sind.

Für den Start im Frühjahr brauchen wir aber etwas hier und jetzt und fertig.

Zur Verfügung stehen z.B.:

Ecosana (Dr. Holzinger) http://www.oeko-agrar.com/
Eokomit (Dr. Holzinger) http://eokomit.com.au/
Seso (Dr Pfeiffer, 55 Mikroorganismen, Lübke CMC ~ Hildebrandt) http://www.landmanagement.net/
EDAPHOS (Dr. Pfeiffer, 55 Mikroorganismen) http://www.edaphos.at/
Edaphomin (Bodenmikroorganismen) http://www.edaphomin.de
Sobac (angeblich 400 Mikroorganismen) http://www.sobac.de/

Patent Holzinger
http://www.france-harrar.de/forum/viewtopic.php?p=408&sid=406ebcf90d80fec47e6ebdc079dffc95&sid=c86ca1208f11c315a0fc836a0639e806#p408

Da muß man mal sehen, was davon in etwa in die Methode France-Harrar paßt.

Ich tippe mal, daß die meisten für die Phase des Abbaus / Verrottung ausgelegt sind.

Manche Hersteller machen ja teilweise Angaben über die verwendeten Mikroorganismen.


(1) Die ABbauer (Zelluloseaufschließer, Beschleuniger):

Könnten z.B. von Ecosana kommen:
http://www.oeko-agrar.com/
Laut Aussage braucht man den "Zellulosekompost" noch nicht einmal umsetzen (bei Annie: 2 x notwendig), also keine Maschine erforderlich

Oder Eokomit, der Vorläufer von ECOSANA und damals hergestellt von Dr. Holzinger, heute in Australien weiterproduziert:
Eokomit - Compost and growth accelerant
The organic way to fertile soils and healthy plants
http://eokomit.com.au/

Eokomit (pronounced eek-o-mitt) is a totally organic combination of bacteria and microorganisms found in all healthy soils. It was developed by a scientific team in Europe

Eokomit contains particularly vigorous strains of thermophilic, anti-pathogenic and free-living, nitrogen-fixing bacteria which have applications in both composting and in pastures and crops.
http://eokomit.com.au/index.php?option=com_content&task=view&id=25&Itemid=29&limit=1&limitstart=7

Eokomit – anyone tried it?
http://www.randomplantings.com/?p=1417
http://www.randomplantings.com/?p=1829

Ive used Eokomit
http://aussieslivingsimply.com.au/forum/28-homemade-fertilisers-sprays-and-compost/231788-eokomit-bacterial-culture-for-compost


Seso und Edaphos beruhen auf Pfeiffer, ehemals Lübke CMC Starter, jetzt Hildebrandt, sind auch nur 20 Km voneinander entfernt und kennen sich.

Edaphomin begründet sich im Edaphon, hat "Bodenorganismen" und mit dem Firmeninhaber kann man gut reden.

Sobac ist fertiger Kompost (Humus ?) mit angeblich 400 Mikroorganismen.


Wer kennt noch weitere Mikroorganismendompteure ?

Mit diesen Produkten kann man die Verrottungspahse beschleunigen - hoffe ich.

Nun kann man mit den Leuten reden und sich eines davon aussuchen.



(2) Jetzt aber die HumusAUFbauer, die Lithobionten, kommen woher ???

Da müssen wir uns noch schlau machen.

Kenne kein Produkt.

Algen aus einem See fischen ?
Moose und Flechten von Steinen abkratzen ?

Die Steinlaus von Loriot beschaffen ?

Bild

Unter natürlichen Verhältnissen vollzieht sich diese Besiedelung mit Aufbauern sehr langsam.
Sie wandern zu aus den benachbarten Bodenzonen, werden angeschwemmt.


Mehr demnächst an dieser Stelle.
In der Zwischenzeit dürft ihr schon mal hier vorauslesen:
Humusgewinnungsanlage S.79 ff Pdf-Datei


Vorsicht !

Obiger Text ist meine freie Zitierung und Interpretation des Textes von Annie.

Text wird nach Erkenntnislage auch geändert.

Also aufpassen und wieder vorbeischauen.

Euer Eda Filosof


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humusgewinnungsanlage
BeitragVerfasst: Do 31. Mär 2011, 09:44 
Offline

Registriert: Mo 2. Aug 2010, 20:59
Beiträge: 71
hallo!

Winfried hat geschrieben:
Algen aus einem See fischen ?


Bei uns wird der Boden wunderschön, dort, wo wir mit Algen aus dem Fischteich "mulchen" oder düngen (ich weiß jetzt nicht das perfekte Wort) - es sind alte Fadenalgen, die wir abfischen und aus dem Teich haben wollen.
Wie kann ich denn feststellen, ob das geeignete Mikroorganismen wären? Ich hab kein Mikroskop, nur die Algen und den Gartenboden....
Werde es heuer sicherlich genauer beobachten und ein Vergleichsbeet ohne Algen anlegen!

liebe Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humusgewinnungsanlage
BeitragVerfasst: Sa 2. Apr 2011, 10:17 
Offline

Registriert: Sa 12. Dez 2009, 18:31
Beiträge: 1212
ina maka hat geschrieben:
hallo!

Winfried hat geschrieben:
Algen aus einem See fischen ?


Bei uns wird der Boden wunderschön, dort, wo wir mit Algen aus dem Fischteich "mulchen" oder düngen (ich weiß jetzt nicht das perfekte Wort) - es sind alte Fadenalgen, die wir abfischen und aus dem Teich haben wollen.
Wie kann ich denn feststellen, ob das geeignete Mikroorganismen wären? Ich hab kein Mikroskop, nur die Algen und den Gartenboden....
Werde es heuer sicherlich genauer beobachten und ein Vergleichsbeet ohne Algen anlegen!

liebe Grüße!

Hallo ina maka !


Nach Raoul und Annie gehört die Verlandungszone von Süßwasser-Seen und Flüssen zu einem "verlängerten" Edaphon des Bodens (Humuszone)
(Siehe verschiedene Schriften in denen auch die entsprechenden Mikroorganismen beschrieben werden).
Insofern leben hier wie dort ähnliche Lebensformen und Lebensgemeinschaften.
So wird es nicht verwunderlich sein, daß z.B. bestimmte Algenformen der Süßwasserverlandungszone sich auch im Edaphon wiederfinden und dort wohl fühlen.
So könnte man sich vorstellen, daß diese Mikroorganismen daher im Humus pflanzenförderne Tätigkeit entfalten.
Und wenn es nicht die Mikroorganismen direkt sind so ist es dann ihre tote organische Masse, die den edaphischen Mikroorganismen zum Futter dient und somit den Humus vermehrt.

Anders verhält es sich mit dem (Meeres)-Plankton.
Das ist eine eigene Biozönose des Salzwassers.

Obwohl auch hier aus den küstennahen Zonen Algen aufs Land zur Düngung gebracht werden.
Dazu wäre aber eine eigene "France/Harrar-kompatible" Untersuchung erforderlich um herauszufinden was da abgeht.


Auf alle Fälle bin ich aber neidisch auf alle Leute, die Meeresalgen vor ihrer Haustür kostenlos zum Essen im Angebot haben.

Winfried


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humusgewinnungsanlage
BeitragVerfasst: Do 21. Apr 2011, 08:27 
Offline

Registriert: Mo 2. Aug 2010, 13:20
Beiträge: 22
Hallo,

laut Beschreibung sind u.a. in ECOSANA enthalten:

Bacillus subtilis # Thermobakterium Abbauer
Bacillus mesentericus # Eiweißzersetzer
Geobacillus stearothermophilus # Thermobakterium
Azotobakter croococcum # Stickstoffsammler
Lactobacillus # Milchsäurebakterium?

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de