Forum für die kritische Würdigung
Forum for critical appreciation
Forum pour une appréciation critique
Foro de apreciación critíca
Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 11:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Fr 26. Sep 2014, 07:47 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Pilze aus aller Welt verbreiten sich auf europäischem Boden. http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/ ... essen.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Mi 1. Okt 2014, 14:29 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Der erste Zoo für Mikroben wurde eröffnet: http://www.micropia.nl/en/plan-your-vis ... -micropia/

http://www.welt.de/wissenschaft/article ... ffnet.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 2. Okt 2014, 13:34 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Inventur aller Regenwurmarten Deutschlands

- 46 verschiedene Regenwurmarten

- einer der häufigsten Arten Lumbricus terrestris, der Gemeine Regenwurm oder Tauwurm

- Online-Datenbank „Edaphobase“ – ein öffentliches, bodenzoologisches Informationssystem mit knapp 500.000 Datensätzen bodenlebender Tiere => Wo kann man diese Datenbank einsehen?

http://www.senckenberg.de/root/index.ph ... =2&id=3349


Und hier geht es zur Edaphobase:
http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=11082


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 23. Okt 2014, 14:40 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Immer nur Klima: Ein Experiment bei Davos zeigt, dass die Aktivität der Mikroorganismen in Böden unter warmen Bedingungen stark zunimmt.
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natu ... y/16487172

Aber immerhin: «Wir haben erkannt, wie wichtig es ist, die Mikrobiologie im Boden zu verstehen», erklärt Iain Hartley von der Universität Exeter in einer Mitteilung der Universität.


Irren ist menschlich: Was tun, wenn der Humus fehlt?
http://www.proplanta.de/Agrar-Nachricht ... 86866.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Fr 9. Jan 2015, 09:04 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
„Im internationalen Jahr des Bodens 2015 muss die Bundesregierung alles dafür tun, damit der Bodenschutz endlich gesetzlich geregelt wird“, sagte der BUND-Vorsitzende Prof. Hubert Weiger. „Immer mehr Flächen an fruchtbaren Böden in Europa werden durch schwere landwirtschaftliche Maschinen verdichtet, degradiert oder zerstört. Der fortschreitenden Überbauung, Erosion und dem Humusverlust muss Einhalt geboten werden“, forderte Weiger.
http://www.iass-potsdam.de/de/news-medi ... 015-ist-da

Zum Bodenatlas (PDF): Daten und Fakten über Acker, Land und Erde
http://www.iass-potsdam.de/sites/defaul ... eutsch.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 15. Jan 2015, 14:33 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600

https://www.youtube.com/watch?v=SlNG8A7fUfE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Fr 16. Jan 2015, 08:58 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Zitat:
Die Belastungsgrenzen unseres Planeten definieren einen sicheren Handlungsraum für die Menschheit auf der Grundlage der inneren biophysikalischen Prozesse, die die Stabilität des Systems Erde regulieren. In dieser Arbeit haben wir eine Aktualisierung und Änderung der von der Erde gesteckten Belastungsgrenzen vorgenommen, mit Fokus auf die zugrundeliegende biophysikalische Wissenschaft, basierend auf gezielten Input von Experten und Forschungsgemeinschaften und unter Berücksichtigung allgemeinerer wissenschaftlicher Fortschritte in den letzten 5 Jahren. Mehrere der Grenzen haben jetzt einen zweistufigen Ansatz, was die Bedeutung des grenzüberschreitenden Interaktionen und die Heterogenität auf regionaler Ebene der Prozesse untermauert. Zwei Wesentliche Belastungsgrenzen - der Klimawandel und die Integrität der Biosphäre - sind identifiziert worden, von denen jede das Potenzial für sich allein hat, um das System Erde in einen neuen Zustand zu überführen, sollte sie im Wesentlichen und dauerhaft überschritten werden.
http://www.sciencemag.org/content/early ... ce.1259855

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 13203.html
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/ ... -mehr.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 12:23 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Zitat: Weniger Bodenbearbeitung im Ackerbau schont die Böden und fördert die Bodenlebewesen. Das zahlt sich offenbar aus – ökonomisch wie ökologisch.
http://www.nzz.ch/wissenschaft/die-unsc ... 1.18465377

Die dem Artikel zugrundeliegende Studie: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... 1/abstract


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 15:14 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Zehn Fakten zum Ackerboden
Böden sind die Grundlage für unsere Lebensmittelproduktion und damit der wichtigste Produktionsfaktor in der Landwirtschaft. Hier finden Sie zehn Fakten rund um das Thema Boden.
http://www.agrarheute.com/zehn-fakten-zum-ackerboden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 29. Jan 2015, 16:53 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Begrünter Acker im Winter ist gut für das Klima
http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1096686


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 26. Mär 2015, 17:01 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Warum Humus wichtig ist: Blätterwald
http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/ar ... orbereitet

Gesunder Boden ist der Grund für gutes Essen
http://medianet.at/article/gesunder-bod ... -2534.html

Die Menschen gehen der Erde unter die Haut
http://derstandard.at/2000013243121/Die ... r-die-Haut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 21:52 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
1. Holsteiner Humusforum - gelungene Premiere

http://www.soll-galabau.de/aktuelle-new ... miere.html

Bilder: http://www.vhe-nord.de/fileadmin/downlo ... rNorla.pdf

Vortrag Dr. Eckhard Cordsen: http://www.vhe-nord.de/fileadmin/downlo ... orum/Vorträge/CordsenHumusforumNorla20160902VHEHomepage.pdf

Vortrag Gerald Dunst (aus Österreich): http://www.vhe-nord.de/fileadmin/downlo ... orum/Vorträge/Dunst_Bedeutung_von_Humus.pdf

Man beachte die Bücher am Ende des Vortrags.

Praxisvortrag: http://www.vhe-nord.de/fileadmin/downlo ... orum/Vorträge/Vortrag_R._Winter_VHE__Rendsburg_09.2016-1.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: So 25. Sep 2016, 20:53 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Wunderschöne Mikroaufnahmen:
http://www.n-tv.de/mediathek/bilderseri ... 82966.html

Spike Walker ist Mikrofotograf. Leider konnte ich kein Buch von ihm entdecken bisher. Oder eine größere Sammlung seiner Bilder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: So 25. Sep 2016, 20:56 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Hier weitere Bilder:

http://www.microscopy-uk.org.uk/mag/art ... lery1.html
http://www.microscopy-uk.org.uk/mag/art ... lery2.html
http://www.microscopy-uk.org.uk/mag/art ... lery3.html
http://www.microscopy-uk.org.uk/mag/art ... lery4.html

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=0VemdG_aiqw


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Humus in der Presse
BeitragVerfasst: Do 22. Feb 2018, 15:40 
Offline

Registriert: Sa 31. Jul 2010, 20:22
Beiträge: 600
Zitat:
Es ist eine Welt im Verborgenen, über die wir immer noch erstaunlich wenig wissen. Einer der ersten Forscher, der sich auf diesem Gebiet systematisch umgesehen hat, war der österreichisch-ungarische Botaniker und Mikrobiologe Raoul Heinrich Francé. In der Zeitschrift „Die Kleinwelt“ berichtete er 1911 erstmals von seinen Beobachtungen. Unter dem Mikroskop hatte er gesehen, welches Gewusel in einem Krümel Erde herrscht, und schlug vor, die Gesamtheit aller Bodenlebewesen als „Edaphon“ zu bezeichnen.

aus: http://www.faz.net/aktuell/wissen/alles ... 42475.html

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Darin heißt es auch:
Zitat:
Heute ist Raoul Heinrich Francé fast vergessen, nur wenige Enthusiasten pflegen noch sein Andenken.


Ich dachte schon, damit wären wir gemeint. :lol:

Aber es wird dorthin verlinkt: http://www.thomas-caspari.de/bodenkunde ... /index.htm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de